Die blutige Jagd auf Delfine im japanischen Taiji ist wieder in vollem Gange. Ist Japan stolz darauf?

pic

Auch in diesem Jahr werden die Delfine wieder gejagt, etwa 500 Delfine wurden seit Beginn 2014 gefangen und in die Bucht von Taiji getrieben. Dort werden sie mit Netzen gefangen, in Aquarien weitervefrachtet oder vor Ort getötet.

Eine der federführenden Organisationen, die sich dagegen einsetzen ist:

http://www.sea-shepherd.info/news-and-media/2014/01/03/die-delfine-sind-nicht-das-problem-1511

Jedes Jahr werden etwa 20.000 Delfine und Tümmler in japanischen Gewässern getötet, rund 2.000 allein im Verlauf der alljährlichen Jagd in Taiji. Obwohl wir genau wissen, dass der Handel mit gefangenen Delfinen die Jagd auf Delfine in Taiji antreibt und finanziert, behauptet Taijis Fischereigewerkschaft einmütig mit anderen Delfinjägern, das alles wäre nur notwendig, weil Delfine „ihren Fisch“ fressen. Sie sehen Delfine, diese wirklich erstaunlichen Tiere, als „Schädlinge“ an, die man leicht als Schuldige für die zurückgehenden Fänge hinstellen kann. In Taiji werden ganze Familien und Schulen von Delfinen und Kleinwalen mit Booten in die flachen Gewässer der berüchtigten Killer-Bucht getrieben – desorientiert und zutiefst erschreckt durch eine „Wand aus Lärm“ der Schlagstangen. Sind sie dann erst von Netzen umgeben und gefangen, werden sie entweder für eine lebenslange Gefangenschaft ausgewählt oder sterben eines gewaltsamen Todes, so Sea Shepherd.

Am Ende des Tages ist das Wasser der Bucht rot gefärbt – vom Blut der Delfine und Kleinwale.

Etwas worauf Japan stolz sein kann?

Bitte schließen Sie sich mit dem Unterzeichnen der Protestmails an die Japanischen Botschaften in Österreich, Deutschland und der Schweiz unserem Protest an!

Unterzeichnet: 4032

Firma Vor- und Nachname Beruf Stadt Kommentar
Seite 1 von 807 >|
liselotte weinmann deutsch wagram, AT Ein fürchterlicher, unwürdiger, und unnützer zustand!!!!!Der den besten Freund der Menschen,den Delfine so behandelt!!!Möge er bald beendet werden!!!
Birgit Hörtlackner Linz, AT
Simone Hechtl
Petra K..... Ebreichsdorf, AT
Monika Gosteli-Gyger Technische Operationsassistentin Galmiz, CH
  •      
  •