Pelz, Wolle und anderes vestecktes Tierleid

Unsere Kleidung ist gespickt mit Tierleid, oft so versteckt, dass sie für den Normalverbraucher nicht erkennbar ist.

Robin Hood beginnt mit einer neuen Kampgagne, die bei weitem noch nicht vollständig alles zeigt, aber dies ist ein erster Schritt.

Das geschah vor Kurzem:

Animal Liberty und die Initiative „Kunstpelz ist echt“  haben es in Deutschland aufgedeckt, Tom Tailor und Müller verkauften Mützen mit Katzenpelz, obwohl der Import von Katzen- und Hundefellen in die die EU verboten ist.

Doch dies scheint nur die Spitze des Eisberges zu sein, täglich erreichen Robin Hood neue Verdachtsmeldungen…

Irrtümlich Katzenfellmütze?

Schreiben Sie Tom Tailor…denn ganz irrtümlich wurden Mützen mit Katzenpelz verkauft, wo ist hier die Produktprüfung? Einzig das Geld zählt hier…

http://aktiv.robinhood-tierschutz.at/nl/nl.php?bdrm=nlfe4aeb68-05dd0391

Und was ist mit Canadian Classics?

51VKNjDU9zL._SL500_SS75_

Sehr geehrte Damen und Herren,

bzgl.der Mützen von Canadian Classics, deren Verkauf über Amazon läuft, hier gibt es keinerlei Deklaration ob Echtpelz oder nicht, dies ist jedoch EU-weit vorgeschrieben. Wenn Pelz, von welchem Tier? Ich ersuche um dringende Rückmeldung.
http://www.amazon.de/Canadian-Classics-Damen-CN-A2604FUR-baltic/dp/B00D4KMG32/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1389110155&sr=8-1&keywords=canadian+classics+mütze

Mit freundlichen Grüssen,

Marion Löcker
Tierschutzverein Robin Hood

Hier die Antworten der Firmen Tom Tailor und Seeberger:

Korrespondenz mit der Firma Tom Taior:

Sehr geehrte Frau Löcker,

sobald uns die Laborbefunde vorliegen, werden wir genauer auf Ihre Fragen eingehen.

Mit freundlichen Grüßen / Best regards / Cordialement

Erika Kirsten
Manager Corporate Communications

t:              +49 40 58956-420
m:           +49 172 5123168
f:             +49 40 58956-489
e:            erika.kirsten@tom-tailor.com

TOM TAILOR GmbH
Garstedter Weg 14
22453 Hamburg, GERMANY

Von: Robin Hood [mailto:office@robinhood-tierschutz.at]
Gesendet: Mittwoch, 8. Januar 2014 14:12
An: Erika Kirsten
Betreff: Re: WG: Importverbot von Katzenfellen/Zusatz

Sehr geehrte Frau Kirsten,

noch zwei Fragen:

Im Interesse der Transparenz wäre es schön zu erfahren um
a) wie viele Mützen es geht,
b) wohin diese gehen… sprich, was geschieht mit ihnen?

Mit freundlichen Grüssen,

Marion Löcker
Tierschutzverein Robin Hood

Von: Marion <office@robinhood-tierschutz.at>
Datum: Wed, 08 Jan 2014 13:51:17 +0100
An: Erika Kirsten <Erika.Kirsten@tom-tailor.com>
Betreff: Re: WG: Importverbot von Katzenfellen

Sehr geehrte Frau Kirsten,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Es wäre für uns und Ihre KundInnen wichtig, wenn Sie uns das Ergebnis mitteilen würden.
Wie steht Tom Tailor generell zu Pelz, haben Sie Produkte mit Echtpelz im Sortiment, ich konnte bislang keine entdecken.
Gerne würde ich dies auch tierfreundlichen KundInnen weitergeben.

Mit freundlichen Grüssen,

Marion Löcker
Tierschutzverein Robin Hood

Von: Erika Kirsten <Erika.Kirsten@tom-tailor.com>
Datum: Wed, 8 Jan 2014 11:06:50 +0000
An: Marion <office@robinhood-tierschutz.at>
Cc: Felix Zander <Felix.Zander@tom-tailor.com>
Betreff: WG: Importverbot von Katzenfellen

Sehr geehrte Frau Löcker,

wir gehen dem von Animals‘ Liberty veröffentlichten Laborbefund, demzufolge es sich um Katzenfell handeln soll, derzeit mit einer eigenen Untersuchung nach. Wir warten diese Untersuchung zunächst ab und werden uns dann konkret dazu äußern. Wir möchten nochmals betonen, dass wir alles tun werden, um die konsequente Einhaltung rechtlicher Vorschriften und interner Richtlinien zu gewährleisten. Dies gilt insbesondere für das Verbot der Verarbeitung und Einfuhr von Haustierfellen.

Mit freundlichen Grüßen,

Erika Kirsten
Manager Corporate Communications

t:              +49 40 58956-420
m:           +49 172 5123168
f:             +49 40 58956-489
e:            erika.kirsten@tom-tailor.com

TOM TAILOR GmbH
Garstedter Weg 14
22453 Hamburg, GERMANY

Von: Robin Hood [mailto:office@robinhood-tierschutz.at]
Gesendet: Dienstag, 7. Januar 2014 17:28
An: Info
Betreff: Importverbot von Katzenfellen

Sehr geehrte Damen und Herren,

bzgl. der Mützen, die irrtümlich laut Ihrer Angabe mit Katzenfell verziert worden sind, möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass es seit 2008 ein Importverbot für Hunde-und Katzenfelle in die EU gibt.
Ihre Aussage: “ wir untersuchen, wo in der Produktionskette der Fehler aufgetreten ist…“ ist mit Verlaub und um beim Thema zu bleiben, sehr einfach gestrickt.
Ich hoffe auf eine umfassende Erklärung, sicherlich ist Ihnen bewusst,  dass dieses Vergehen zur Anzeige gebracht werden kann.

Mit freundlichen Grüssen,

Marion Löcker
Tierschutzverein Robin Hood

 

Korrespondenz mit der Firma Seeberger:

Sehr geehrte Frau Löcker,

meine Kollegin Britta Stieger hat mir ihre Anfrage weitergeleitet, die wir Ihnen gerne offen und transparent beantworten möchten.

Zunächst möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir unseren Handelspartner, die Firma Amazon nochmals  gebeten haben, die von uns von Anfang an kommunizierten vollständigen Produktangaben auch vollständig  weiter zu kommunizieren.
Wir gehen davon aus, dass dies schnellstmöglich nachgereicht wird.

Der Fellponpon bei dem von Ihnen genannten Artikel 15156 ist von einem Finracoon.

Die gesamte Materialzusammensetzung ist  bei allen unseren Artikeln (Care-Label incl. Materialzusammensetzung plus Wasch/Pflegesymbole) von uns aus in 21 europäischen Sprachen kommuniziert.
Somit können sich die Konsumenten/innen umfassend selbst darüber informieren und selbst entscheiden.

Wir werden innerhalb der  Kollektion Herbst/Winter 2014/2015  einige Artikel mit Fellponpon anbieten. Diese werden aber von uns aus ausschliesslich bei SAGA FURS bezogen, d.h. die Ponpons kommen final von Farmen in Europa.

Selbstverständlich sind auch wir uns der Gesamtverantwortung bewusst und bieten deshalb fast alle Artikel alternativ auch mit fake-fur Ponpons an.
Somit kann der Handel und final die Konsumenten/innen jeweils persönlich entscheiden, welches Produkt  das jeweils richtige ist.
Hier möchten wir Ihnen sagen, dass tendentiell immer mehr Handelspartner sich für die fake-fur Varianten entscheiden.

Wir hoffen sehr, dass wir Ihnen Ihre Frage bzw Anliegen beantworten konnten.
Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für alles weitere zur Verfügung.

Für heute verbleiben wir

mit freundlichen Grüßen / With our best regards

Hutfabrik Seeberger GmbH & Co. KG
ppa. Hans-Peter Konrad

Alois-von-Brinz-Str. 26
88171 Weiler im Allgäu
*******************************
Tel          +49 (0) 8387/9232-29
Fax         +49 (0) 8387/9232-32
E-Mail   hp.konrad@seeberger-hats.com
Web      www.seeberger-hats.com

Von: „Stieger, Britta (Seeberger)“ <B.Stieger@seeberger-hats.com>
Datum: 8. Januar 2014 13:34:24 MEZ
An: „Fuchs, Beate (Seeberger)“ <B.Fuchs@seeberger-hats.com>
Betreff: WG: WG: Echtpelz bei Seeberger?

Von: Robin Hood [mailto:office@robinhood-tierschutz.at]
Gesendet: Mittwoch, 8. Januar 2014 13:35
An: Stieger, Britta (Seeberger)
Betreff: Re: WG: Echtpelz bei Seeberger?

Sehr geehrte Frau Stieger,

herzlichen Dank für Ihre Rückmeldung.
Um welches Fell handelt es sich dabei?
Und denkt Seeberger daran eventuell ganz auf Echtpelz zu verzichten?
Ich denke viele tierfreundliche KundInnen würden sich darüber freuen, von den Tieren ganz zu schweigen…

Mit freundlichen Grüssen,

Marion Löcker
Tierschutzverein Robin Hood

Von: „Stieger, Britta (Seeberger)“ <B.Stieger@seeberger-hats.com>
Datum: Wed, 8 Jan 2014 12:28:31 +0000
An: Marion <office@robinhood-tierschutz.at>
Betreff: WG: Echtpelz bei Seeberger?

Guten Tag Frau Löcker,

herzlichen Dank für Ihre Nachricht.

Bei dem von Ihnen angesprochenen Artikel handelt es sich um einen Artikel mit Echtfell-Pompon.
Sie haben vollkommen Recht: Sämtliche Materialien sind natürlich auszuweisen.
Selbstverständlich haben wir die vollständigen Materialangaben an unseren Kunden amazon weitergegeben, inklusive der Angabe des Echtfellpompons.
Wir haben nach Ihrer Nachricht umgehend Kontakt mit amazon aufgenommen, um zu klären, weshalb diese Angabe auf der Artikelseite nicht übernommen wird.
Eventuell handelt es sich um einen systemseitigen Fehler beim Implementieren unserer Produktdaten.
Wir hoffen, hier bald Rückmeldung zu erhalten und eine Möglichkeit zu finden, dies entsprechend zu korrigieren.

Wir verbleiben mit

Freundlichen Grüßen

Britta Stieger

Hutfabrik Seeberger GmbH & Co. KG
i. A. Britta Stieger

Alois-von-Brinz-Str. 26
88171 Weiler im Allgäu
*******************************
Tel          +49 (0) 8387/9232-37
Fax         +49 (0) 8387/9232-32
E-Mail   b.stieger@seeberger-hats.com
Web      www.seeberger-hats.com

Von: Robin Hood [mailto:office@robinhood-tierschutz.at]
Gesendet: Dienstag, 7. Januar 2014 17:34
An: VLInfo
Betreff: Echtpelz bei Seeberger?

Sehr geehrte Damen und Herren,

bzgl.der Mützen von Seeberger, deren Verkauf unter anderem über Amazon läuft, hier gibt es keinerlei Deklaration ob Echtpelz oder nicht, dies ist jedoch EU-weit vorgeschrieben. Wenn Pelz, von welchem Tier? Ich ersuche um dringende Rückmeldung.

http://www.amazon.de/Seeberger-15156-Damen-M%C3%BCtze/dp/B00CBR1WWA/ref=pd_sbs_a_4

Mit freundlichen Grüssen,

Marion Löcker
Tierschutzverein Robin Hood

 

Und wer noch? Bitte unklare Pelzbommel, Verbrämungen, Ganzpelze bei Robin Hood melden:

office@robinhood-tierschutz.at

Und wie steht es um Wollprodukte? Daunen, Seide? Leder?

Hier ist verstecktes Tierleid!

 

IMG_6109_RGB_300dpi

Lesen Sie weiter…