Trade of Shame – Stopp dem Hundefleischhandel!

605a5b56c8e1f29c51548653d6f1dfc8_XLJede Woche werden tausende Hunde von Thailand in die umliegenden Länder transportiert, unter Umständen, die eigentlich kaum zu begreifen sind. Hunger, Durst, Platzmangel und Hitze machen den Tieren das Überleben zur Qual. Die meisten dieser Hunde scheinen gestohlene Haustiere zu sein, denn sehr oft tragen sie Halsbänder. Viele Tiere überleben den Transport nicht, doch solche Verluste sind einkalkuliert.

Tierschützer, allen voran die Soi Dog Foundation bemühen sich, diese Hunde zu retten und es sind schon erste Beschlagnahmungen gelungen, es folgen aber erst dann weitere, wenn diese Hunde versorgt werden können.
NetAP aus der Schweiz unterstützt diese Kampagne und arbeitet mit Soi Dog eng zusammen, so auch bei der Flutkatastrophe 2004 in Bangkok –  nun wurde auch Robin Hood um Hilfe und Unterstützung gebeten, dem wir gerne nachkommen.

Es sind seit letztem August 6000 Hunde gerettet worden. Vorher passierte nichts. Von den 6000 Hunden sind 1000 vermittelt worden. 2000 sind gestorben, teilweise schon in den Transportern, oft erstickt. 3000 sind in verschiedenen Auffangstationen untergebracht.

Diese 3000 gilt es zu retten und zu versorgen.

Wenn es uns nicht gelingt, rechtzeitig die finanziellen Mittel für die Versorgung der Hunde bereit zu stellen, werden die Hunde zurückgegeben und in Zukunft keine illegalen Hundetransporte mehr gestoppt. Darauf spekulieren die Händler.

Die finanziellen Mittel der Tierschützer sind bald erschöpft. Ohne schnelle internationale Hilfe kann diesen Tieren nicht mehr geholfen werden.

Was können wir tun?
Mit einer Spende von 6,50 Euro können 10 kg Hundefutter vor Ort gekauft werden.
Mit einer Spende von 13,- Euro können 20 kg für die Hunde beschafft werden.
Mit 65 Euro wären es schon 100 kg!

Bitte hier die Petition an den thailändischen Premier Minister unterschreiben.
Wir müssen mit tausenden Unterschriften zeigen, dass wir dies nicht hinnehmen!

Gemeinsam werden wir diesen illegalen Handel stoppen!

Robin Hood kommte bis jetzt Dank der Hilfe unsere SpenderInnen 6 Tonnen Hundefutter für die beschlagnahmten Hunde spenden und mehr als 8400 Unterschriften direkt an die thailändische Regierung schicken – vielen Dank!