Tierheim Haselnuss/Szentes/wird nicht mehr von Robin Hood betreut

haselnuss_final

Hundeauffangstation Haselnuss in Szentes

Dieses Projekt wurde seitens Robin Hood auf Wunsch in Ungarn abgeschlossen. Wir haben viel geschafft, unten gibt es die Berichte :-)

Sicher erinnert Ihr Euch an die Auffangstation in Szentes rund um Marika und Ildiko.

Schon seit 2011 haben wir uns darum bemüht, geholfen, renoviert, Hunde kastriert, aber es war vor Ort immer ein Chaos, bedingt durch die Leute, die Besitzverhältnisse usw. Andere Organisationen haben sich eingeschaltet und wollten alles umkrempeln, doch es blieb beim Versprechen…

Mentor4Dogs, die Österreichisch-Bulgarische Hilfe für Tiere und nicht zuletzt der Tierschutzverein Robin Hood , der seit Juli 2011 vor Ort war und dieses „Heim“ mehr oder minder „entdeckt hatte, konnten dem Debakel nicht länger zusehen.Nur durch konsequente Futterlieferungen, Hilfe vor Ort, bautechnische Maßnahmen wurden die etwa 220 Hunde bislang gerettet.

Und nun dürfen wir Euch freudig mitteilen, dass wir 3 Organisationen die Mieter und somit alleinigen Verwalter dieser Auffangstation sind, die wir „Haselnuss“ genannt haben.

Haselnuss war einer der ersten Hunde, die wir damals gerettet haben, ein altes Hündchen, das einsam und verlassen auf einem Stück Karton gelegen hat, nur ein Hühnerkopf als Futter. Haselnuss durfte sein Gnadenbrot in Österreich bei einer lieben Tierschützerin verbringen, ist nun aber schon im Hundehimmel, lebt aber in Memoriam weiter, weil er uns seinen Namen gegeben hat für unsere „neue“ Auffangstation. Auf Ungarisch heißt Haselnuss übrigens „mogyoró”.

haselnuss1

Nun heißt es die Ärmel hochkrempeln und alles weiterhin finanzieren, füttern, renovieren, ein riesiger Berg Arbeit liegt vor uns, allein die Fixkosten nicht zuletzt für Angestellte, Strom, Futter, Tierarzt, Müll…

Aus der Auffangstation soll bald ein richtiges Tierheim werden, wir wollen auch vor Ort Aufklärung bringen, Schulvorträge machen, das Heim bewerben.

Natürlich werden wir immer wieder Hunde auf gute Plätze bei uns vermitteln, doch wichtig ist uns auch die Arbeit in Ungarn.

Hier gibt es mehr Fotos.

Bitte lesen Sie hier die Berichte über das Tierheim in Szentes:

Ein privates Tierheim in Szentes/Ungarn – wo die Ärmsten wohnen