Tierschutzverein Robin Hood

Kälbertransport auf der Titelseite


Danke an die NÖN.
Da die Reaktionen nicht auf sich warten lassen und die Bauern sich als Tierquäler dargestellt fühlen, hier eine Stellungnahme. Ich wurde gestern abends von einem Bauern angerufen, dass es in einem landwirtschaftlichen Forum über mich rund geht. Ich hatte ein langes und gutes Gespräch mit dem Bauern, der selbst Kühe hat und die Kälber verkaufen muss. Er wird das Gespräch an seine KollegInnen weitergeben mit der Quintessenz, dass man mit uns TierschützerInnen sehr wohl vernünftig reden kann und wir eigentlich Forderungen stellen, die sie ja auch unterstützen. Natürlich und das habe ich ihm auch gesagt, bin ich vegan und Tierrechtlerin, aber es wäre schon ein absolutes Plus für die Tiere, wenn die langen Auslandstransporte endlich beendet werden. Der Bauer will mich vielleicht zu einer Veranstaltung einladen…und sie lehnen sich bereits gegen das System auf. Wir waren uns einig, dass es so nicht weiter gehen kann, für niemand…und am allerwenigsten für die Tiere.
Robin Hood bleibt an dem Thema dran. Eine Petition gibt es in Kürze bei uns!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

− 1 = 6