Tierschutzverein Robin Hood

Gemeinderatswahlen 2020 in Niederösterreich

Wie ist die Stimmung zum Thema Tier – und Umweltschutz?

Robin Hood fragt nach:

Bei den Fraktionen in St.Leonhard am Forst, Ruprechtshofen, Mank, Melk und Emmersdorf

Nicht reagiert haben Melk, Mank und Ruprechtshofen.

Hier die Antworten jener Fraktionen, die uns geschrieben haben:

3243 St.Leonhard am Forst

Bürgerliste St.Leonhard BLS, Gerald Aichwalder

Vision Leonhard, Erich Radlbauer

Sehr geehrte Frau Löcker!

Da sich unsere Bewegung erst vor kurzem gebildet, hat kann ich ihnen noch keine einheitliche Antwort der ganzen Gruppe auf Ihre Fragen präsentieren!

Unsere Bewegung ist sehr demokratisch aufgebaut, und wir müssten zuerst zumindest darüber diskutieren, bevor wir auf Ihre Fragen eine einheitliche Antwort geben können.

Diese Zeit haben wir derzeit nicht.

Sie können aber sicher sein das allen Beteiligten unserer Bewegung der Umwelt- und Tierschutz ein großes Anliegen ist.

Mfg

Erich Radlbauer

FPÖ St.Leonhard, Richard Punz

1. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Vollspaltenböden bei Schweinen und für verpflichtende Einstreu von Stroh?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

2. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot der betäubungslosen Kastration bei Ferkeln?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

3. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Treibjagden?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

4. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Glyphosateinsatz?

Da wo die Gemeinde tätig ist, sollte auf das Mittel verzichtet werden.

5. Ist Ihre Fraktion für die Einrichtung eines fleischfreien Tages in öffentlichen Einrichtungen (Schulen, Kantinen…)?

Es gibt bereits Aktionen wie die „Gesunde Jause“.

6. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Tieren in Zirkussen?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik. Der Bürgermeister kann dem Zirkus aber den Standort verweigern.

7. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot des Transportes von Kälbern, die noch nicht von der Muttermilch entwöhnt sind?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

8. Ist Ihre Fraktion für eine Kastrationspflicht aller Katzen, die Zugang ins Freie haben?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

9. Ist Ihre Fraktion für die Errichtung einer Hundezone im Gemeindegebiet?

JA

10. Unterstützt Ihre Fraktion das Klimavolksbegehren?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

11. Sieht Ihre Fraktion Gründe, in der Gemeinde St. Leonhard/F. den Klimanotstand auszurufen?

Nein, in einer Gemeinde von einem Klimanotstand zu sprechen wäre maßlos übertrieben.

12. Unterstützt Ihre Fraktion die Rückkehr von großen Beutegreifern wie Luchs, Bär, Wolf bei dementsprechenden Management (Herdenschutz, etc.)?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

13. Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von privatem Feuerwerk zum Schutz von Heim- und Wildtieren und Tieren in Stallungen?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

14. Ist Ihre Fraktion für eine vermehrte Pflanzung von sogenannten Windschutzgürteln auf Feldern, um der Tierwelt wieder mehr Lebensraum zu geben?

Wenn das von Grundbesitzern beabsichtigt ist, kann man das unterstützen.

15. Ist Ihre Fraktion für eine Verwendung der Hundesteuer für Maßnahmen des Tierschutzes (Notfallskassa für Streunerkatzen, Hundezone, Verbesserung der Lebensräume für Wildtiere)?

Die Hundesteuer sollte zweckgebunden sein – also für Hundezonen usw. Falls dies nicht der Fall ist, sollte sie in der Gemeinde abgeschafft werden.

16. Würde sich Ihre Fraktion an Kosten bei Härtefällen bei Tieren beteiligen (etwa nach dem Tod von Tierbesitzern)?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

17. Tritt Ihre Fraktion für einen verstärkten Konsum von Biolebensmitteln ein?

Diese Frage betrifft nicht die Gemeindepolitik.

18. Tritt Ihre Fraktion für ein vermehrtes Angebot von regionalen Lebensmitteln ein?

JA

19. Tritt Ihre Fraktion für den verstärkten Schutz von Nützlingen (Bienen usw.) ein mit der Pflanzung von Bienenweiden, Errichtung von Nützlingshotels im Gemeindegebiet?

JA

20. Wird sich Ihre Fraktion vermehrt für Tier- und Umweltschutz einsetzen?

Da wo es in Rahmen der Gemeinde Sinn macht, ja.

3644 Emmersdorf

Grüne Emmersdorf, Ing.Helmut Paul Wallner

Vielen Dank für deine Einladung zur Teilnahme an einer Parteienbefragung durch den Tierschutzverein Robin Hood!

Wir, als Team der Grünen Emmersdorf, haben nach Beratung beschlossen, an dieser Befragung nicht teilzunehmen.

Nicht, weil uns nichts daran gelegen ist, sondern ganz einfach, da viele der gestellten Fragen erstens nicht mit „Ja“ oder „Nein“ beantwortet werden können und andererseits nicht auf Gemeindeebene gelöst werden können, da entweder landes- und/oder bundesgesetzliche Vorgaben für eine Veränderung geändert werden müssten, oder aus unserer Sicht manche Fragen für Emmersdorf ganz einfach nicht relevant sind, wie beispielsweise die Einrichtung einer Hundezone, da die Emmersdorfer Siedlungsgebiete ganz einfach nicht die urbanen Merkmale aufweisen, die eine solche Einrichtung erforderlich machen würden.

Ich schlage daher vor, dass die Fragen persönlich im Rahmen einer Diskussionsrunde besprochen werden könnten.

Für den Fall, dass diesmal aufgrund der wirklich sehr kurzfristig eingetroffenen Fragestellung keine Diskussionsrunde zustande kommen sollte, regen wir an, dass vor der nächsten Gemeinderatswahl zeitgerecht eine Diskussionsrunde mit allen wahlwerbenden Parteien und Listen in der Gemeinde vorbereitet wird.

Im Übrigen laden wir zu unserem nächsten Stammtisch der offenen Ohren, wo wir auch diese Themen besprechen können.

Mit herzlichen Grüßen!

SPÖ Emmersdorf, Stefan Kloihofer

1.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Vollspaltenböden bei Schweinen und für verpflichtende Einstreu von Stroh? 

      Ja

2.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot der betäubungslosen Kastration bei Ferkeln?

      Ja

3.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Treibjagden?

      Ja

4.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Glyphosateinsatz?

      Ja 

5.   Ist Ihre Fraktion für die Einrichtung eines fleischfreien Tages in öffentlichen  Einrichtungen (Schulen, Kantinen…)?

       Ja,  

6.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Tieren in Zirkussen?

       Ja

7.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot des Transportes von Kälbern, die noch nicht von der Muttermilch entwöhnt sind?

       Ja

8.   Ist Ihre Fraktion für eine Kastrationspflicht aller Katzen, die Zugang ins Freie haben?

       Ja

9.   Ist Ihre Fraktion für die Errichtung einer Hundezone im Gemeindegebiet?

       Genaue Definition was mit Hundezone gemeint ist, bzw was ist außerhalb dieser Hundezone

10. Unterstützt Ihre Fraktion das Klimavolksbegehren?

       Ja

11. Sieht Ihre Fraktion Gründe, in der Gemeinde St. Leonhard/F. den Klimanotstand auszurufen? 

       ?????

12. Unterstützt Ihre Fraktion die Rückkehr von großen Beutegreifern wie Luchs, Bär, Wolf bei dementsprechenden Management (Herdenschutz, etc.)?

       Ich bin dafür, dass diese Tiere wieder in unseren Breiten Leben dürfen

13.  Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von privatem Feuerwerk zum Schutz von Heim- und Wildtieren und Tieren in Stallungen?

       JA (ausgenommen Silvester)

14. Ist Ihre Fraktion für eine vermehrte Pflanzung von sogenannten Windschutzgürteln auf Feldern, um der Tierwelt wieder mehr Lebensraum zu geben?

       Ja

15. Ist Ihre Fraktion für eine Verwendung der Hundesteuer für Maßnahmen des Tierschutzes (Notfallskassa für Streunerkatzen, Hundezone, Verbesserung der Lebensräume für Wildtiere)?

       Ja

16. Würde sich Ihre Fraktion an Kosten bei Härtefällen bei Tieren beteiligen (etwa nach dem Tod von Tierbesitzern)?

       Nein

17. Tritt Ihre Fraktion für einen verstärkten Konsum von Biolebensmitteln ein?

       Ja

18. Tritt Ihre Fraktion für ein vermehrtes Angebot von regionalen Lebensmitteln ein?

       Ja

19. Tritt Ihre Fraktion für den verstärkten Schutz von Nützlingen (Bienen usw.) ein mit der Pflanzung von Bienenweiden, Errichtung von Nützlingshotels im Gemeindegebiet?

       Ja

20. Wird sich Ihre Fraktion vermehrt für Tier- und Umweltschutz einsetzen?

      Ja

BNE Emmersdorf, Andrea Hebesberger, Richard Hochratner

1.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Vollspaltenböden bei Schweinen und für verpflichtende Einstreu von Stroh?

      Ja, der Mehraufwand für die Bauern muss sich dann aber auch im Preis niederschlagen!

2.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot der betäubungslosen Kastration bei Ferkeln?

       Ja (Kostenwahrheit, Machbarkeitsaspekt)

3.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Treibjagden?

      BNE intern noch offen

4.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Glyphosateinsatz?

      Grundsätzlich ja, natürliche Methoden sind immer die erste Wahl. Um ein absolutes Verbot inkl. Landwirte, Gemeinden, Private und ÖBB (Gleise!) umzusetzen, muss es aber realistische – hinsichtlich Kosten- und Personalaufwand – Alternativen geben, d.h. es müssen alle Betroffenen in die Entscheidung miteinbezogen werden. Zudem gibt es keine eindeutigen Studien pro/contra, siehe: https://www.profil.at/wissenschaft/akte-glyphosat-hysterie-unkrautvernichter-11173918

5.   Ist Ihre Fraktion für die Einrichtung eines fleischfreien Tages in öffentlichen  Einrichtungen (Schulen, Kantinen…)?

       Ja, generell in der Gemeinschaftsverpflegung

6.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von Tieren in Zirkussen?

       Jein, da gibt es schon Einschränkungen, viele (Familien)Betriebe z.B. Circus Pikard der Fam. Schneller, würden ev. nicht mehr überleben können, d.h. Tauben/Hunde/Ponys etc. wären OK, wenn artgerechte Haltung gegeben ist

7.   Ist Ihre Fraktion für ein Verbot des Transportes von Kälbern, die noch nicht von der Muttermilch entwöhnt sind?

       BNE intern offen

8.   Ist Ihre Fraktion für eine Kastrationspflicht aller Katzen, die Zugang ins Freie haben?

       Ja

9.   Ist Ihre Fraktion für die Errichtung einer Hundezone im Gemeindegebiet?

       Nein, wir sehen keinen Bedarf, wenn Hundebesitzer entsprechend Rücksicht nehmen und bestehende Auflagen einhalten (Leinenpflicht, Hundesackerl…)

10. Unterstützt Ihre Fraktion das Klimavolksbegehren?

BNE intern noch offen, ob und in welcher Form

11. Sieht Ihre Fraktion Gründe, in der Gemeinde Emmersdorf/D. den Klimanotstand auszurufen?

       Nein, alternativ z.B. Nachhaltigkeitsaspekt (für Energie, Klima, Umwelt) in die Gemeinde-Ausschreibungen als Kriterium aufnehmen

12. Unterstützt Ihre Fraktion die Rückkehr von großen Beutegreifern wie Luchs, Bär, Wolf bei dementsprechenden Management (Herdenschutz, etc.)? BNE intern noch offen     

13.  Ist Ihre Fraktion für ein Verbot von privatem Feuerwerk zum Schutz von Heim- und Wildtieren und Tieren in Stallungen?

       Ja, öffentliche Feuerwerke im Ort reichen aus.

14. Ist Ihre Fraktion für eine vermehrte Pflanzung von sogenannten Windschutzgürteln auf Feldern, um der Tierwelt wieder mehr Lebensraum zu geben?

       Ja, Bienenwiesen/saure Wiesen/Blumengürtel, auch mal was stehen lassen -> unser Vorschlag: z.B. Aktion „Ordentlich schlampert“ starten (https://www.ordentlich-schlampert.at)

15. Ist Ihre Fraktion für eine Verwendung der Hundesteuer für Maßnahmen des Tierschutzes (Notfallskassa für Streunerkatzen, Hundezone, Verbesserung der Lebensräume für Wildtiere)? BNE intern noch offen     

16. Würde sich Ihre Fraktion an Kosten bei Härtefällen bei Tieren beteiligen (etwa nach dem Tod von Tierbesitzern)?

       Derzeit haben wir noch kein Budget, BNE intern noch offen     

17. Tritt Ihre Fraktion für einen verstärkten Konsum von Biolebensmitteln ein?

       Ja, unbedingt, das auch in kommunalen Einrichtungen fördern (Gesunde Jause/Schulbuffet, etc.) und mehr regionales (Bio)- Angebot beim Nahversorger, ein verpflichtender % Bio-Anteil (wie z.B. in Wiener Schulen, KG) sollte in kommunalen Einrichtungen (KG, Schule, Kliniken, …) vorgeschrieben werden

18. Tritt Ihre Fraktion für ein vermehrtes Angebot von regionalen Lebensmitteln ein?

       Ja, siehe Frage 17 -> unsere Direktvermarkter müssen unterstützt werden, da gibt es schon konkrete Pläne im Naturpark Jauerling-Konzept (Einkaufsführer, verstärkte Koop. mit Gastronomie, etc.) wo wir als BNE aktiv mitarbeiten werden

19. Tritt Ihre Fraktion für den verstärkten Schutz von Nützlingen (Bienen usw.) ein mit der Pflanzung von Bienenweiden, Errichtung von Nützlingshotels im Gemeindegebiet? JA, unbedingt in Koop. mit KG/VS/NMS Naturparkschule zur Sensibilisierung der Kinder & Jugend von Beginn an

20. Wird sich Ihre Fraktion vermehrt für Tier- und Umweltschutz einsetzen?

Umwelt ist immer ein Thema, Tierschutz:  BNE intern noch offen. Ein Verein wird gegründet, dort wird unser Grundsatzprogramm erarbeitet

Der Tierschutzverein Robin Hood bedankt sich bei den einzelnen Fraktion für die Beantwortung unseres Fragebogens!

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

89 − = 83