Tierschutz im Irak - weil Tiere kennen Grenzen haben - Tierschutzverein Robin Hood

Tierschutz im Irak – weil Tiere kennen Grenzen haben

Bei Robin Hood läuft vieles, ohne dass wir es an die große Glocke hängen. Auch aus Zeitmangel…wir haben keine Mitarbeiter für Facebook, Instagram etc…
Daher ein kurzes Update zu unserem Projekt im Irak, das seit 2015 aktiv läuft.
Nach Ostern werde ich wieder vor Ort sein.
Sulaiman Tamer von KOARP und ich haben viel vor.
Wir werden einen Workshop in Duhok zum Thema Tierhaltung in Zoos und auf Tiermärkten abhalten, um Verbesserungen zu erwirken. Eingeladen sind Betreiber, Politiker, Medien und alle, die es interessiert.
Wir werden die Peshmergas besuchen, die sich um Streunerhunde und Wildtiere bemühen.
Der Zoo in Mossul, wo immer noch Tiere sind, steht ebenfalls am Programm.
Sowie die Tiermärkte…wo noch viel zu tun ist…
Es findet auch zur der Zeit ein World Veterinary Day statt, zu dem ich eingeladen bin und vielleicht sogar einen Vortrag halten darf.
Außerdem lassen wir Broschüren über den richtigen Umgang mit Tieren drucken, die Sulaiman und ich verteilen.
Es werden ausgefüllte Tage sein…in einem Land, wo Tierschutz noch eher selten ist.
BTW: Wir haben auch Wasserversorgung für die Tiere der flüchtenden Yesiden ermöglicht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

40 + = 44