Tierschutzverein Robin Hood

Philosophie

Der Tierschutzverein Robin Hood sieht seine Aufgaben nicht nur im Tierschutz, sondern auch in der Tierrechtsarbeit. Tiere brauchen nicht nur unseren Schutz, sie brauchen auch Rechte und die Wahrung derselben. Jedes Lebewesen hat zumindest ein Recht auf die 5 Freiheiten: Freiheit von Hunger, Durst, von Leiden, von Schmerz, von Angst und die Freiheit, normales Verhalten zeigen zu können und die Freiheit, nicht eingesperrt leben zu müssen.
 
  • Wir sehen unsere Aufgabe zum Einen darin, einzelnen Tieren zu helfen, aber auch politische Veränderungen sprich Verbesserungen herbeizuführen. Gerade dieser Weg ist ein steiniger, aber nur er bietet nachhaltig Schutz und Rechte für viele Tiere.
  • Sehr wichtig ist Aufklärungsarbeit in Schulen und anderen öffentlichen Einrichtungen. Die Menschen müssen wissen, was sie einem Tier antun, wenn sie es schlecht behandeln, aussetzen, abgeben und welche Bedürfnisse Tiere haben.
  • Robin Hood hilft Tieren im In-und Ausland, mit aktiven Projekten und politischen Kampagnen.
  • Robin Hood und seine Vertreter versuchen, nachhaltig zu leben. Vegetarismus und Veganismus sind keine leeren Worte. Gerade die sogenannten Nutztiere und ihr Schicksal liegen uns sehr am Herzen.
  •  Wir haben diesen Slogan für Robin Hood gewählt, weil wir denken, jeder Tag, jede Stunde ist die Richtige, um Tieren zu helfen und sich für sie einzusetzen, denn sie haben nur uns: Die Zeit ist immer richtig, um das Richtige zu tun.“ (Martin Luther King)