Reh musste qualvoll in einem Weingarten sterben - Tierschutzverein Robin Hood

Reh musste qualvoll in einem Weingarten sterben

Robin Hood erreichte die Nachricht von 2 Wanderern, die das arme Tiere in einem Weingarten gefunden hatten. Es hatte sich in einem Vogelschutznetz verheddert und war elend gestorben, vermutlich verhungert und verdurstet. Seine Schreie hat wohl niemand interessiert. So geht Mensch mit der Natur um.

Die NÖN berichtete dankenswerterweise sofort.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − 6 =