Tierschutzverein Robin Hood

Biberrettungsaktion in Hofstetten-Grünau

Renate Löcker und Walter Gugler, Robin Hood – immer im Einsatz für die Tiere 🙂

Die Aktion zur Rettung der Biber am Teich Sehnsucht in Hofstetten-Grünau ist bei strahlendem Sonnenschein über die Bühne gegangen. 17 HelferInnen haben Bäume und Sträucher mit einem speziellen Mittel, Quarzsand mit Bindemittel, bestrichen und teilweise mit Gitter ummantelt. Warum? Es gibt dort eine Fang- und Tötungserlaubnis, weil die Gemeinde Angst hat, die Biber könnten für die Menschen gefährlich werden. Das Problem: Die Gemeinden sind hier in der Haftungspflicht, was eigentlich ein Wahnsinn ist. Hier müsste die Gesetzeslage dringend geändert werden.
Robin Hood durfte nun auf eigene Kosten diesen Versuch starten. Wir hoffen sehr, dass das Biberpärchen abwandert und nicht in die Falle geht, worin es getötet werden darf.
Ein großes Dankeschön an alle, die sich beteiligt und ein Herz für die Biber haben.
Ein große Dankeschön auch an das Restaurant Sehnsucht https://www.facebook.com/PielachtalerSehnsucht1/, das zwei vegane Gerichte für uns bereitgestellt hat. In Zukunft soll es dort auch ein veganes Gericht auf der Karte geben .

Unser spezieller Dank gilt unserem Vorstandsmitglied Walter Gugler, der nächtelang recherchiert hat, um das geeignete Mittel zum Einstreichen der Bäume zu finden, alles geplant und gecheckt hat. Vielen Dank Walter!


Vielen Dank auch an Heute, die Bezirksblätter Pielachtal und die NÖN für die Berichterstattung!
Hoffen wir, dass diese Aktion den Bibern das Leben rettet!

Hier die Medienberichte:

https://www.noen.at/pielachtal/schonende-loesung-tinktur-soll-biber-vertreiben-hofstetten-gruenau-biber-marion-loecker-robin-hood-136490471?fbclid=IwAR0MsDGQBsXdOoaN8xY3tcFTwvRYYX-bAYvzz6rFIz25Uj0fkwUk7x0PB4Q

https://www.meinbezirk.at/pielachtal/c-lokales/tierschutzverein-robin-hood-moechte-biber-retten_a3196563?ref=curate&fbclid=IwAR19pgv1Du0HkLGs5KtwzRGnw1FNrupUi4IxAlIAO01YrzvzAPqjFIbDvHA

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

70 − = 60